create:business 2013


cb_Banner01a_V2

Den 19.11.2013 sollten Sie sich schon einmal fett im Terminkalender anstreichen. Denn an diesem Tag veranstaltet der designertreff düsseldorf erstmals create:business – den Start-up-Day für Kreativunternehmer, der im Rahmen der Gründerwoche Deutschland stattfinden wird.

Veranstaltungsort:

Schulhaus der Werbeagentur GREY
(hinter dem Hauptgebäude)
Platz der Ideen 1
Düsseldorf

Kostenlose Kinderbetreuung:

Sie benötigen für Ihre Kinder während der Veranstaltung eine kostenlose Kinderbetreuung? Kein Problem, wir haben eine Vereinbahrung mit der Kinderbetreuung wekita, Ulanenstraße 1, Düsseldorf für Kinder bis zu 6 Jahren geschlossen. Diese befindet sich nur wenige Gehminuten vom Veranstaltungsort entfernt. Bitte füllen Sie einfach das folgende Formular aus, damit wir für Sie eine Betreuung organisieren können. KITA-Formular

Dank der freundlichen Unterstützung unserer Partner der Wirtschaftsförderung Düsseldorf, des Kompetenzzentrums Frau und Beruf Düsseldorf und Kreis Mettmann, der IHK Düsseldorf und der Werbeagentur GREY ist create:business für alle Gründer in Kreativberufen kostenfrei.

Im Anschluss der Veranstaltung würden wir uns freuen, Sie beim designertreff düsseldorf ab 19.30 Uhr in der PA||SE, der stylischen Kantine von GREY, zu begrüßen.

Veranstalter


Partner


Im Rahmen der


Programm

Leider sind die Plätze bei den einzelnen Programmpunkten begrenzt. Damit wir die Programmpunkte besser planen können, melden Sie sich bitte für jede Veranstaltung, an der Sie teilnehmen möchten, getrennt an. Die Links zu den Anmeldeformularen finden Sie jeweils unter der Beschreibung. Bitte tragen Sie sich nur für die Veranstaltungen ein, die Sie wirklich besuchen wollen.

09.30 – 14:00 Uhr
Workshop: „Crowdfunding  für Kreative – Wie gewinne ich Unterstützer für meine Projektidee?“

In dem Workshop lernen die Teilnehmer Crowdfunding als einen modernen Finanzierungs-und Vermarktungsweg für ihre kreativen Projekt- und Geschäftsideen kennen. Hierbei werden nicht nur die grundlegenden Crowdfunding-Prinzipien und -Prozesse besprochen, sondern die Teilnehmer auch zur Durchführung einer eigenen Erfolg versprechenden Crowdfunding-Kampagne befähigt und ermutigt. Gemeinsam und praxisnah werden an Startnext-Projekten Erfolgsfaktoren einer überzeugenden Projektpräsentation erarbeitet sowie erste Kommunikationsstrategien aufgezeigt.

Wichtiger Hinweis zur Bewerbung

Dieser Workshop ist ausschließlich für Gründer und Start-ups der Kreativwirtschaft vorgesehen, die bereits ein ganz konkretes Projekt geplant haben, das sie finanzieren möchten. Um den Workshop möglichst individuell und intensiv zu gestalten, werden nur 12 Projekte zugelassen. Wer dabei sein möchte, kann sich mit diesem Formular, um einen dieser Projektplätze bewerben.

ZUR BEWERBUNG

Workshop-Leiterin:

Christin Lorenz (Diplom-Kauffrau) setzte sich in Ihrer Abschlussarbeit mit dem Thema „Bewertung von Crowdsourcing, Crowdfunding und Collaborative Consumption zur lokalen Förderung der Kultur- und Kreativwirtschaft am Beispiel der Kulturstadt Dresden“ auseinander. Seit Anfang 2012 verstärkt sie das Team bei Startnext im Bereich Kooperationen und Regionalstrategien. Hierbei steht sie im engen Kontakt mit öffentlichen und privaten Institutionen, um gemeinsam nachhaltige Förderstrukturen aufzubauen. Zudem ist sie in der Startnext Projektbetreuung aktiv und gibt ihr Know-how bundesweit in Crowdfunding-Veranstaltungen weiter.

>> Weitere Informationen


14.30 – 16.30 Uhr
Forum: „Alles unter einem Hut – wie Vereinbarkeit von Beruf & Familie auch im Kreativunternehmen gelingen kann“

Das Forum bietet einen Einstieg in kreative Lösungsmöglichkeiten für eine gelingende Vereinbarkeit von Beruf und Familie von der Existenzgründung bis in die erfolgreiche Selbstständigkeit. Inhalte des Forums sind u.a. ein Impulsreferat „Vereinbarkeit & Kreativwirtschaft“, fachlicher und regionaler Input: „Wie kann Vereinbarkeit gelingen?“ sowie Handlungsfelder und mögliche Maßnahmen für Selbstständige. Diese reichen von der Arbeitszeitgestaltung über Belegplätze in einer Kita bis hin zu Angeboten in der Region. Sie erhalten Informationen zu weiteren Unterstützungs- und Vernetzungsangeboten. Darüber hinaus wird Ihnen das  Kompetenzzentrum Frau und Beruf Düsseldorf und Kreis Mettmann vorgestellt.

„Die Referentinnen Frauke Greven, Spielraum-Projekt Vereinbarkeit gGmbH, und Britta Tigges, Kompetenzzentrum Frau und Beruf Düsseldorf und Kreis Mettmann, beantworten in diesem Zusammenhang auch individuelle Fragen.“

ZUR ANMELDUNG

Experten:

Britta Tigges, Dipl. Betriebswirtin, Schwerpunkt Kultur-, Medien- und Freizeitmanagement. Seit Januar 2012 im Kompetenzzentrum Frau und Beruf Düsseldorf und Kreis Mettmann zuständig für Beratung und Projektentwicklung. Einige Stationen im Werdegang: Projektleitung Kulturbüro im Institut für Moderation und Management, Projektarbeit in und für die Metropolregion Ruhr in den Bereichen Regionalmarketing und Kulturmanagement, Fachexpertin für Selbstständige bei der Agentur für Arbeit im Jobcenter Bochum.

>> Weitere Informationen

Frauke Greven, Geschäftsführerin Spielraum – Projekt Vereinbarkeit gGmbH
Leitung und Management von öffentlichen Projekten im Bereich Vereinbarkeit von Beruf und Familie und Gleichstellung von Frauen und Männern am Arbeitsmarkt. Fachberatung und Prozessbegleitung für Frauen und Männern sowie Unternehmen und Institutionen im Bereich Vereinbarkeit von Beruf und Familie und angrenzenden Themenbereichen.

>>Weitere Informationen


17.00 – 19.30 Uhr
Vortrag: „Die Künstlersozialversicherung ….. damit Freie frei arbeiten können!“

Die soziale Absicherung ist gerade für Kreativunternehmer von größter Bedeutung. Aus diesem Grund wurde 1983 die Künstlersozialkasse geschaffen. Obwohl die Künstlersozialkasse in diesem Jahr ihr 30-jähriges Bestehen feiert, wissen viele Kreative und Verwerter wenig über die Aufgaben und Dienstleistungen der Organisation.

Ein Grund hierfür liegt sicherlich in der für viele recht unbekannten bzw. scheinbar unklaren Rechtsmaterie des Künstlersozialversicherungsgesetzes (KSVG).  Der Vortrag soll dazu beitragen, diese Unsicherheiten auszuräumen und die Künstlersozialkasse bekannter, transparenter und verständlicher zu machen. Thematisiert werden u.a. die Voraussetzungen für Kreativunternehmer, um in die Künstlersozialkasse aufgenommen zu werden sowie die Pflichten der Verwerter von kreativen Leistungen, die sich aus dem KSVG ergeben.

ZUR ANMELDUNG

Experte:

Andreas Kißling arbeitet bei der Künstlersozialkasse in Wilhelmshaven.

>> Weitere Informationen


Location und Anfahrt

Die Werbeagentur GREY liegt im Düsseldorfer Norden mit idealer Anbindung an den Autobahnen A44 und A52. Einen genauen Anfahrtsplan können Sie sich unter dem folgenden Link herunter laden.

>> Anfahrtsplan

Der Veranstaltungsraum, das sogenannte Schulhaus von GREY, liegt auf der Rückseite des Hauptgebäudes. Es handelt sich hierbei um das große Gebäude mit der alten Klinkerfassade.